Die Besten der Welt starten in Ypres - Fantastisches Starterfeld von 108 Teams

Die 56. Ausgabe der Renties Ypres Rallye Belgien hätte sich keine schöneren Aussichten wünschen können

Die erste belgische Runde der FIA World Rally Championship präsentiert ein großartiges Starterfeld von 108 Teams, darunter alle weltbesten Fahrer, die gegen die Lokalfavoriten Thierry Neuville und Martijn Wydaeghe antreten müssen.

Angeführt wird das Feld von 10 P1 WRC, der Königsklasse in der Weltmeisterschaft. Der siebenfache Weltmeister Sébastien Ogier geht mit seinem Toyota Yaris WRC als Tabellenführer auf die Strecke. Auch Vizeweltmeister Elfyn Evans ist ein ernst zu nehmender Kandidat bei Toyota, die mit Kalle Rovanperä auch den jüngsten Sieger eines WM-Laufs in ihren Reihen haben. Der vierte Yaris WRC ist in den Händen von Takamoto Katsuta, dem japanischen Fahrer, der in der WRC zunehmend Fuß fasst.

Natürlich können wir Sébastien Ogier an der Spitze erwarten, aber in Ypern wird unser Landsmann Thierry Neuville zusammen mit seinem Beifahrer Martijn Wydaeghe als Favorit an den Start gehen. Immerhin ist Neuville der einzige, der mit seinem i20 Coupe WRC bei diesen Tests Erfahrung mit der Geschwindigkeit hat. Craig Breen, der Sieger der Ausgabe 2019, wird mit dem dritten Hyundai i20 Coupe WRC ebenfalls sehr schnell sein, während Ott Tänak seine Pechsträhne vergessen will. Ein vierter Hyundai i20 Coupe WRC wird in den Händen von Pierre-Louis Loubet sein.

M-Sport gibt dem Nordisten Adrien Fourmaux eine Chance im Ford Fiesta RS WRC, der von unserem Landsmann Renaud Jamoul gesteuert wird. Wir können von dem französischen Talent schnelle Zeiten auf Asphalt erwarten und er ist fast vor seinem eigenen Publikum. Hinter dem Steuer des anderen Ford Fiesta RS WRC wird Gus Greensmith sitzen.

In der WRC2 erleben wir das Debüt des neuen Hyundai i20 Rally2, der von Oliver Solberg und dem amtierenden WRC3-Champion Jari Huttunen eingesetzt wird. Teemu Suninen und Tom Kristensson werden die Farben von Ford verteidigen, während Nikolay Gryazin mit seinem Volkswagen Polo GTI R5 für ein Spektakel sorgen wird.

Sie müssen sich vor den schnellsten WRC3-Fahrern in Acht nehmen, darunter einige unserer Landsleute aus der belgischen Meisterschaft. Man denke nur an den Meisterschaftsführenden Ghislain de Mevius, der gegen Sébastien Bedoret, PJM Cracco und Cédric De Cecco, alle mit Skoda Fabia R5, Grégoire Munster mit seinem Hyundai i20 R5, Vincent Verschueren und Pieter Tsjoen mit ihren Volkswagen Polos GTI R5 antritt, Bernd Casier und Maxime Potty mit ihren Ford Fiesta Mk2 sowie Davy Vanneste und Kris Princen mit ihren Citroën C3 R5, und natürlich darf man auch den Titelverteidiger Adrien Fernémont nicht vergessen.

Und das ist nur ein Teil der Spitzenfahrer in diesem Feld, die bei dieser historischen Ausgabe der Renties Ypres Rallye Belgien am Start sein werden. Darüber wird später mehr zu lesen sein.

Kurzum, die Renties Ypres Rallye verspricht Spannung und Spektakel von der ersten Wertungsprüfung am Freitagnachmittag, 13. August, bis zum Ziel auf der Rennstrecke von Spa-Francorchamps am Sonntag, 15. August.

Vollständige Liste der Teilnehmer

Tickets